Wir freuen uns auf Ihre Anfrage     0201 / 89809-0      info@ahv-tuev.de

Versorgungslücke.

Individuelle Verhältnisse bestimmen später über die entstehende Versorgungslücke.

Wieviel Rente Sie einmal bekommen werden und wie hoch dann die Lücke sein wird, um Ihren gewohnten Lebensstandard halten zu können, hängt natürlich von Ihren individuellen Verhältnissen ab. Eine recht einfache Musterberechnung zeigt aber dennoch das typische Verhältnis von Arbeitseinkommen zu Renteneinkommen auf.

Der Durchschnittsverdiener

Ein Durchschnittsverdiener hat in 2021 ein Jahresbruttogehalt von 41.541 EUR. Unterstellen wir Lohnsteuerklasse 1 und keine Kinder, so ergibt sich nach Abzug von Steuer und Sozialversicherungsbeiträgen ein Nettojahresgehalt von 27.034,80 EUR.

Der Eckrentner

Nehmen wir nun an, unser Durchschnittsverdiener hat auch in der Vergangenheit stets so viel verdient, wie der Durchschnitt und geht nun nach 45 Beitragsjahren mit Erreichen der Regelaltersgrenze Ende 2021 in Rente. In diesem typisierten Fall spricht man vom Eckrentner. Er erhält eine Bruttorente von jährlich 18.462,60 EUR (alte Bundesländer). Da er 2021 in Rente geht, erhält er einen Rentenfreibetrag von 19 %, also 3.507,78 EUR. Nach Abzug von Steuer und Sozialversicherungsbeiträgen bleibt eine Nettorente von 15.895,80 EUR.

Die Versorgungslücke

Unser Eckrentner erhält also als Bruttorente ca. 44,4 % seines Bruttoverdienstes und als Nettorente knapp 60 % seines Nettoverdienstes! Die Versorgungslücke ist also beachtlich. Auch wenn die konkreten zahlen bei Ihnen natürlich andere sein werden, das Verhältnis zwischen Arbeitseinkommen und Rente wird ähnlich sein, wenn Sie nicht für weiteres Einkommen in der Rentenzeit gesorgt haben.

bAV hilft, Ihre Versorgungslücke zu schließen!

Nutzen Sie unseren Versorgungsrechner, Ihre mögliche Lücke genauer zu bestimmen, und gleichzeitig zu berechnen, wie sie diese mit einer bAV bei der AHV schließen können.

Gesetzliche Rente

AHV für Arbeitgeber

bAV – lästige Pflicht oder wichtiges Gestaltungselement? Sehen Sie bAV nicht als Arbeitgeberpflicht an, sondern als exzellente Möglichkeit, wichtige Pluspunkte bei Ihren jetzigen und künftigen Mitarbeitern zu sammeln.


Mehr Informationen

AHV für Arbeitnehmer

Verdrängen Sie als Arbeitnehmer nicht die Frage, wie Ihr Lebensstandard im Rentenalter sein wird. Informieren Sie sich über die wichtigen Eckpunkte der gesetzlichen Rente und die Möglichkeiten einer zusätzlichen Betriebsrente.


Mehr Informationen

Seit 1924 erfolgreich für Sie da

Vor fast 100 Jahren wurde die AHV als "Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit" (VVaG) gegründet. Leistungen stehen beigetretenen Unternehmen sowie deren Mitarbeitern zur Verfügung.


Mehr Informationen

Das AHV Rentenportal

Ihre Renteninformationen auf dem elektronischem Wege. Seien Sie stets informiert und auf dem aktuellsten Stand Ihrer Altersversorgung betreffend.


Mehr Informationen

Betriebliche Altersversorgung

Beim Abschluss der betrieblichen Altersversorgung läuft alles über die Personalabteilung Ihres Arbeitgebers. Wir sagen Ihnen gerne, wie die konkreten Schritte ablaufen.


Mehr Informationen

Infos: 7 Jahre länger

Weitere Informationen finden Sie unter 7jahrelaenger.de, Initiative des GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.).


Mehr Informationen
www.ahv-tuev.de
Impressum  Datenschutz  Mitglieder  Kontakt